Zucker-Peeling: Warum Zucker Haut und Haar guttut

Zucker-Peeling: Warum Zucker Haut und Haar guttut - Paul Mitchell

Am Zucker scheiden sich die Geister: Der eine verehrt ihn als natürliches Mittel, um die Lebensgeister zu wecken, der andere verteufelt ihn als Dickmacher. Fakt ist: Nicht nur Deine Haut, auch Deine Haare werden ihn lieben! Denn Zucker kann vor allem in Pflegeprodukten einen wahren Wow-Effekt erzeugen. Wir zeigen Dir wie...

 

Zuckerspray für die Haare NEON

 

HAUTPFLEGE - das Zucker-Peeling:

Mit etwas Öl zu einem Peeling vermischt, löst Kristallzucker Schüppchen und macht Deine Haut streichelzart.

 

HAARPFLEGE - mit Zucker gegen den Schmutz:

Auch Deine Kopfhaut braucht hin und wieder eine kleine Abreibung, damit sie atmen kann. Körpereigenes Öl und Fett, aber auch viele Stylingprodukte können die Poren verkleben und so zu juckender Kopfhaut oder übermäßiger Talgproduktion führen. Vor allem, wenn Du gerne Trockenshampoo verwendest, ist ein Kopfhaut-Peeling wichtig.

 

Neon Zuckerspray für Haare und Kopfhaut

 


FÜR WISSENSFREAKS:

ZUCKER IN DEN HAAREN ZUCKER KANN NOCH MEHR...
ZUCKERTENSIDE, die aus einer Mischung von Rohstoffen wie Zuckerrohr, Zuckerrüben und Kokosfett gewonnen werden, lassen Shampoos, aber auch Gesichtsreiniger und Duschgele mild schäumen und reinigen besonders sanft. Obendrein sind sie biologisch abbaubar. Zuckerkristalle kommen außerdem auch in Stylingprodukten zum Einsatz – sie dringen ins Haar ein, binden dort Feuchtigkeit und sorgen auf diese Weise für Halt. Sogar die beliebten Salzsprays für Beach Waves haben süße Konkurrenz bekommen: Zuckersprays! Sie geben ebenfalls griffiges Volumen, indem nach dem Aufsprühen das enthaltene Wasser verdampft. Die Zuckermoleküle schmelzen und legen sich wie ein Film ums Haar – vergleichbar mit einer Zuckerglasur auf einem Donut.  ZUCKERTENSIDE, die aus einer Mischung von Rohstoffen wie Zuckerrohr, Zuckerrüben und Kokosfett gewonnen werden, lassen Shampoos, aber auch Gesichtsreiniger und Duschgele mild schäumen und reinigen besonders sanft. Obendrein sind sie biologisch abbaubar. Zuckerkristalle kommen außerdem auch in Stylingprodukten zum Einsatz – sie dringen ins Haar ein, binden dort Feuchtigkeit und sorgen auf diese Weise für Halt. Sogar die beliebten Salzsprays für Beach Waves haben süße Konkurrenz bekommen: Zuckersprays! Sie geben ebenfalls griffiges Volumen, indem nach dem Aufsprühen das enthaltene Wasser verdampft. Die Zuckermoleküle schmelzen und legen sich wie ein Film ums Haar – vergleichbar mit einer Zuckerglasur auf einem Donut. ZUCKER ist zu 100 % biologisch abbaubar und eine natürliche Ressource. Dank des enthaltenen Fruchtzuckers lassen sich die Neon-Produkte durch bürsten ganz einfach reaktivieren. Für unendliche Stylingmöglichkeiten.

 

SIND DIE SÜSS!

Damit Du auch die besonderen Eigenschaften von Zucker in Deinen Pflegeprodukten erleben kannst, haben wir genau das Richtige für Dich: NEON! Die neue Pflegeserie besteht aus Shampoo, Conditioner sowie vier coolen Stylingprodukten und bringt nicht nur Farbe in Deinen Salon oder Badezimmer, sondern ist dank des enthaltenen Zuckers eine echte Styling- und Pflegerevolution.



Weitere Blogbeiträge

Rot – eine Haarfarbe, die Du lieben wirst. - Paul Mitchell
Rot – eine Haarfarbe, die Du lieben wirst.

November 03, 2022

The Demi bringt gleich 5 neue Rottöne heraus – pünktlich zum Herbstbeginn. Damit wächst die Auswahl an Rot -und Orangetöne auf 13 mischbare Nuancen an. Hier ist garantiert das richtige für jeden Stil dabei und für Dich wird es vielleicht auch Zeit für eine Veränderung auf den Kopf?
Vollständigen Artikel anzeigen
We💙Care: Gemeinsam MEER erreichen - Paul Mitchell
We💙Care: Gemeinsam MEER erreichen

Juni 08, 2022

Weil wir uns einsetzen für jene, die keine eigene Stimme haben, unterstützen wir Sea Shepherd!
Vollständigen Artikel anzeigen
Must-haves fürs Sommerhaar - Paul Mitchell
Must-haves fürs Sommerhaar

Mai 18, 2022

Wir wollen im Urlaub entspannen, die Seele baumeln lassen und uns keinen Stress wegen des Stylings machen. Mit folgender Summer Hair Checklist hat das ewige Grübeln ein Ende.
Vollständigen Artikel anzeigen